Berufskollegs

Berufskollegs bauen auf einem mittleren Bildungsabschluss auf. Es wird ein fundiertes berufliches Profil zur Vorbereitung auf Ausbildung oder Studium vermittelt.

Eine handlungsorientierte Schwerpunktsetzung in den fachpraktischen Fächern ergänzt den traditionellen Theorieunterricht.

Je nach Eingangsvoraussetzung der Bewerber werden unterschiedliche Formen der Berufskollegs angeboten. Mit dem Berufskolleg Wirtschaft mit BK I und BK II kann innerhalb von 2 Jahren die Fachhochschulreife erworben werden. Falls bereits eine Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen wurde, bietet das BKFH diesen Abschluss innerhalb eines Schuljahres.

Informieren Sie sich im folgenden über die speziellen Voraussetzungen, Angebote und Perspektiven beider Bildungsgänge.

Genauere Auskünfte zu den angebotenen Bildungsgängen erhalten Sie Weitere Informationen erhalten Sie im Sekretariat oder bei der Abteilungsleitung:

Ralf Dieter Seitz, StD
Durchwahl (07051)965 -302, E-Mail senden >

Sämtliche Informationen sind auch in unseren Informationsbroschüren zusammengefasst,
die wir Ihnen zu den einzelnen Bildungsgängen bereit stellen.



Berufskolleg Wirtschaft I und II (BK I bzw. BK II)

Wer eine Ausbildung im Kaufmännischen Berufskolleg I bzw. II absolviert, erarbeitet sich neben den fachlichen, auf das Profil Wirtschaft ausgerichteten Kenntnissen insbesondere folgende Kompetenzen:

  • Projekte durchführen
  • Prozesse erfassen und abbilden
  • neue Medien anwenden
  • im Team arbeiten
  • Präsentationstechniken beherrschen

Die Ausbildung erfolgt in zwei aufeinander aufbauenden Bildungsgängen:
Berufskolleg I (BK I) und
Berufskolleg II (BK II).


Beide Schularten sind jeweils einjährig und bauen aufeinander auf.


Für die Zulassung zum BK II muss im BK I ein Mindestschnitt erreicht werden.

Vorrangiges Ziel nach Absolvieren beider Jahre ist die Fachhochschulreife.
Sie ermöglicht das Studium an Fachhochschulen in Baden-Württemberg. Durch Anschluss eines einschlägigen Praktikums im Umfang von einem halben Jahr bzw. einer Ausbildung kann auch die bundesweite Anerkennung nach den aktuell gültigen Vorschriften erfolgen.

Einjähriges zur Fachhochschulreife führendes Berufskolleg (1BKFH)

Im BKFH können Sie durch einjährigen Schulbesuch die Fachhochschulreife erwerben, sofern Sie i.d.R. bereits eine abgeschlossene Ausbildung und einen mittleren Bildungsabschluss besitzen.
Aufbauend auf Ihren Erfahrungen aus der Ausbildung und bisheriger Berufstätigikeit werden allgemeine und fachbezogene Kenntnisse und Fähigkeiten vertieft.

Die Hermann-Gundert-Schule bietet im BKFH die Profile Wirtschaft und Biologie mit Gesundheitslehre an.

Vorrangiges Ziel des Bildungsganges ist die Fachhochschulreife. Sie ermöglicht grundsätzlich bundesweit das Studium an Fachhochschulen (Hochschulen für angewandte Wissenschaften, Duale Hochschulen). Das Fächerangebot zielt insbesondere auf die Studierfähigkeit ab und ist durch methodische wie auch inhaltliche Schwerpunktsetzung auf die Anforderungen eines zeitgemäßen Studiums abgestimmt.


.
.